Thema: Schuhe

Spectator: Dandy-Schuh par excellence

Spectator: Dandy-Schuh par excellence

Spectator Schuhe für den coolen Auftritt

In den Roaring Twenties durfte der Spectator auf keiner schillernden Cocktail-Party fehlen, galt er doch als das favorisierte Schuhwerk des Dandys schlechthin. Der Gentleman-Blog zeigt, warum der zweifarbige Schuhklassiker auch heute noch eine fabelhafte Figur macht.

Welche Uhr passt zu welchem Schuh?

Welche Uhr passt zu welchem Schuh?

Schuhe passend zur Uhr

Bei eleganten Anlässen oder im Geschäftsleben bleiben den Herren der Schöpfung häufig wenige Möglichkeiten, die eigene Individualität herauszustellen – der Anzug ist gesetzt. Daher kommt der Wahl von Schuhen, Gürtel und Uhr eine besondere Bedeutung zu. Julia Albrecht erklärt im Gentleman-Blog, welche Kombination aus Schuh und Uhr Ihr Outfit optimal ergänzt.

Stilvolle Schuhe für den Winter

Stilvolle Schuhe für den Winter

Boots roundup 3-1 Kopie

Mit Beginn der nasskalten Jahreszeit tauschen viele ihr elegantes Schuhwerk gegen robustere Exemplare aus. Doch zugunsten von mollig-warmen Füßen muss man nicht zwangsweise auf einen stilvollen Auftritt im Winter verzichten. Die Schuhexperten von SHOEPASSION.com stellen im Gentleman-Blog geschmackvolle Fußbekleidung für Männer vor.

Golfschuhe – Hightech mit Tradition

Golfschuhe – Hightech mit Tradition

Golfschuhe

Es gibt schon seit Jahrhunderten spezialisierte Sportschuhe, da jede Sportart andere Anforderungen an die Schuhbekleidung stellt. Einer dieser Spezialschuhe ist der Golfschuh. Unser Autor Bernhard Roetzel benennt im Gentleman-Blog die besonderen Anforderungen an Golfschuhe und ihre Besonderheiten.

Schuhe und Gürtel aus einer Farbe

Schuhe und Gürtel aus einer Farbe

Ein kleines, aber unverzichtbares Detail in der Garderobe eines Gentlemans zeigt, ob Mann auch die modischen Feinheiten beherrscht: der Gürtel. Nüchtern betrachtet ist der Herrengürtel eine simple Konstruktion aus einem Stück Leder und einer Metallschnalle, doch erweist er sich bisweilen als modisches Zünglein an der Waage. Der Gentleman-Blog zeigt, wie der richtige Gürtel nicht länger ein Glücksfall bleibt – mit Schuhen und Gürteln aus einem Guss.

Die klassischen Herrenschuh-Modelle

Die klassischen Herrenschuh-Modelle

halbschuhe

Hochwertige Herrenschuhe sind die Visitenkarte eines Gentleman. Vor allem im Business und bei förmlichen Anlässen führt an Lederschuhen kein Weg daran vorbei. In der Freizeit darf es auch etwas legerer sein. Dabei scheint die Auswahl an Herrenschuh-Modellen riesig zu sein. Doch im Prinzip gehen fast alle heute existierenden Herrenschuh-Modelle auf eine relativ kleine Anzahl von Basismodellen zurück. Die meisten wurden im 19. Jahrhundert in den Modemetropolen Europas designt. Das war zu einer Zeit, als die ersten Modejournale das Licht der Welt erblickten. Durch sie entstand unter den europäischen Schuhmacher-Meistern vor allem in den Jahren zwischen 1880 und 1889 ein regelrechter Wettbewerb. Dabei setzte sich Klasse durch, und so haben sich die Modelle über die Generationen bewährt, auch wenn sie seitdem den modischen Trends entsprechend im Detail modifiziert wurden.

Passende Herrenschuhe für den Sommer

Passende Herrenschuhe für den Sommer

Das Wetter beschert uns in diesen Tagen ein ständiges Auf und Ab. Auf monsunartige Regenfälle folgt einige Tage später bereits wieder die große trockene Hitze – kein Zweifel, es ist Sommer. Und mit ihm stehen wir Männer alljährlich wieder vor dem selben Problem: Welche Schuhe kann ich jetzt tragen und vor allem: Was ist erlaubt und was verbietet sich im Zusammenhang mit Hitze, Büro, Freizeit und Herrenschuhen? Für all diejenigen, die nun Angst vor leidigen Schwitzfüßen haben und sich das Tragen von Badelatschen nicht erlauben können, geben wir an dieser Stelle einige hilfreiche Anregungen.

Anleitung zum Schuhe schnüren

Anleitung zum Schuhe schnüren

Im Kleinkindalter haben die Eltern uns die schwerliche Aufgabe des Schuhebindens abgenommen oder uns gleich mit Klettverschluss-Schuhwerk versorgt. Irgendwann hatten es die Nicht-Klettverschlusskinder dann verstanden: »Hasenohr, Hasenohr, einmal rum und dann durchs Tor«. Wir konnten jetzt unserer Schuhe selber schnüren und lange Jahre reichte uns das aus. Doch spätestens mit dem ersten Paar Businessschuhe stießen wir auf ein neues Problem: Wie bekomme ich die Schnürsenkel am besten eingefädelt?

Budapester Herrenschuhe

Budapester Herrenschuhe

Budapester sind nicht nur die Bewohner der ungarischen Hauptstadt, nein, auch ein äußerst bekannter Herrenschuh trägt diese Bezeichnung. Nachdem wir bereits die klassischen HerrenschuhmodelleDerby und Oxford vorgestellt haben, wenden wir uns dieses Mal dem Budapester zu. Dieser zählt zu den beliebtesten Herrenschuhen Deutschlands und ist dabei streng genommen nicht einmal ein eigenes Schuhmodell. Schon seit Ende des 19. Jahrhunderts dürfen wir uns an den handwerklichen Meisterleistungen der ungarischen Schuhmacher erfreuen.

Budapester: Eher eigene Leistenform denn Schuhmodell

Der Derby Herrenschuh

Der Derby Herrenschuh

Derby Herrenschuhe

Ein Schuh, dessen Schnitt weltberühmt ist und den eigentlich jeder Mann in seinem Besitz wissen sollte. Kein Wunder also, dass der Derby in Europa zu den beliebtesten Schuhmodellen zählt.

Seine Herkunft ist bis heute nicht einwandfrei geklärt. Vermutlich geht er jedoch auf einen britischen Earl der Grafschaft Derbys zurück. Jener lebte im ausgehenden 19. Jahrhundert und hatte der Legende nach ob seiner korpulenten Erscheinung wegen Probleme beim Einstieg in seine Stiefel. Ein ortsansässiger Schuhmacher nahm sich des unglücklichen Earls an. Er experimentierte eine wenig mit den gängigen Schnittmustern und schuf etwas völlig Neues.

Offene Schnürung des Derbys garantiert bequemen Einstieg

Bei seinem Schaftschnitt lagen die Seitenteile, welche die Schnürung tragen, auf dem Vorderblatt auf. Dieses ging wiederum elegant in die Zunge über. Der Derbyschaftschnitt war geboren und der Earl hatte durch die offene Schnürung keinerlei Probleme mehr in seine Schuhe hineinzukommen. Gerade dieser bequeme Einstieg macht den Derby noch heute, neben seinem eleganten Erscheinungsbild, zu einem äußerst beliebten Herrenschuh-Modell – gerade auch für Männer mit einem hohen Spann und breiten Fuß.

Der Oxford-Schuh

Der Oxford-Schuh

Oxford Schuh

Der Legende nach waren es die Studenten des Oxford College, die den Oxford-Schuh in der Mitte des 19. Jahrhunderts populär machten. Galten bis dahin hohe oder halbhohe Stiefel in der Herrenwelt als chic, erachteten die Akademiker den Oxford, einen geschnürten Halbschuh, als besseres Ausdrucksmittel für ihren Stil. Um das Jahr 1860 etabliert sich der Oxford vor allem als klassischer Sommerschuh. Die Sohle war damals noch sehr dünn und schützte kaum vor widrigen Witterungsbedingungen. In den frühen 1920er Jahren kamen schließlich dick besohlte Oxford-Schuhe in Mode. Sie trotzten schlechtem Wetter und waren fortan nicht mehr aus der Herrenschuhmode wegzudenken.

Rahmengenähte Schuhe – Die Könige der Herrenschuhe

Rahmengenähte Schuhe – Die Könige der Herrenschuhe

Rahmengenaehte Schuhe
Goodyear welted? Handelt es sich hierbei etwa um einen besonderen Autoreifen? Ganz und gar nicht und jeder Schuhliebhaber – und der, der es gerne werden möchte – sollte bei dieser Bezeichnung hellhörig werden, steht sie doch für allerhöchste Qualität im Segment der Herrenschuhe. Es handelt es sich dabei streng genommen um die von Andreas Eppler erfundene und von Charles Goodyear Junior 1872 patentierte maschinelle Fertigungsmethode von Herrenschuhen, bei welcher mittels der Goodyear Einstechmaschine und der Goodyear Aufdoppelmaschine die beiden Bodennähte der Schuhe vernäht werden. Einfach gesagt steht Goodyear welted für rahmengenähte Schuhe, da fast alle Herrenschuhe dieser Machart auf diese Weise fabrikmäßig hergestellt werden.