Thema: Holger Sommer

Alle Beiträge von Holger Sommer, die im Gentleman-Blog erschienen sind.
Einreiher und  Zweireiher im Vergleich

Einreiher und Zweireiher im Vergleich

Einreiher und Zweireiher im Vergleich

Bei den Herren gibt es im Bereich des formellen Sakkos zwei Grundformen: den Einreiher und den Zweireiher. Während der Einreiher je nach Mode mit ein bis drei Knöpfen geschlossen wird, hat der Zweireiher zum Schließen zwei parallele Knopfreihen. Holger Sommer zeigt im Gentleman-Blog die Unterschiede und Besonderheiten der beiden Sakko-Formen auf.

Hochzeitsanzug: Ein Plädoyer an den Bräutigam

Hochzeitsanzug: Ein Plädoyer an den Bräutigam

Hochzeitsanzug von Archetipo

Die warme Jahreszeit naht, und das Brautgeschäft kommt wieder voll auf Touren. Es wird gefeiert von früh bis spät, und die gesamte Gesellschaft zieht sich heroisch an. Während im Hochzeitsgeschäft für das Kleid der Dame sehr viel Geld ausgegeben werden darf, geht der Bräutigam allzu oft mit einem mausgrauen Anzug aus dem Laden. „Der Anzug soll danach noch fürs Büro taugen“, so die Argumentation. Warum eigentlich? Modemacher Holger Sommer hält im Gentleman-Blog mit einem Plädoyer für mehr Stil beim Hochzeitsanzug dagegen.

Reverskragen – Das Gesicht des Anzugs

Reverskragen – Das Gesicht des Anzugs

Verschiede Reverskragen im Überblick

Revers und Kragen sind das ‚Gesicht‘ eines jeden Anzugs. Zudem bilden sie den Rahmen für den Kopf des Anzugträgers. Entsprechend großen Einfluss haben die Elemente auf das gesamte Erscheinungsbild. Bei der Wahl des Anzuges sollte man also nicht nur auf Passform, Stoff und Farbe achten. Modemacher Holger Sommer gibt im Gentleman-Blog Tipps, mit welchem Revers Männer ihr Gesicht optimal zur Geltung bringen.

Welcher Anzug zu welcher Körperform passt

Welcher Anzug zu welcher Körperform passt

Perfekte Anzug-Form je nach Körper-Form

Am einfachsten sich zu kleiden ist es für „normal“ gebaute Männer. Doch auch wer zu klein, zu groß, zu dick oder zu dünn ist, kann Anzüge tragen und dabei toll aussehen. Modemacher Holger Sommer verrät im Gentleman-Blog, mit welchen Tricks Männer bei der Wahl des Anzuges und der Accessoires für ein überzeugendes Erscheinungsbild sorgen können, und welche klassischen Anzüge den Körper optimal aussehen lassen.

Typologie der Anzüge: Typisch deutsch, italienisch, englisch und französisch

Typologie der Anzüge: Typisch deutsch, italienisch, englisch und französisch

Typologie der Anzüge

Es ist schon schwierig, den richtigen Anzug für den Mann zu finden. Denn neben dem Thema der Passform und des Stylings hat jeder Anzug aus verschiedenen Ländern ein „unsichtbares Gitter“, das ihm den landestypischen Charakter verleiht. Dieses Gitter muss zum Mann passen. Modemacher Holger Sommer zeigt im Gentleman-Blog die Besonderheiten der italienischen, französischen, englischen und deutschen Anzüge auf.

Andere Länder, andere Anzüge

Welchen Anzug für welchen Anlass?

Welchen Anzug für welchen Anlass?

Für jeden Anlass den richtigen Anzug

Für formelle Anlässe gibt es für den Mann eine strenge Kleidungsordnung. Man unterscheidet zwischen Frack, Smoking, Dinnerjacket, Cutaway, und Stresemann. Der Gentleman-Blog verrät, zu welchem Anlass man welchen Anzug trägt, welche besonderen Merkmale den verschiedenen Anzügen innewohnen und woher sie ihren Ursprung haben.

Anzugstoffe aus edlem Zwirn

Anzugstoffe aus edlem Zwirn

Anzugstoffe sind edler Zwirn

Jeder kennt es, jeder fühlt es. Der eine Anzug vermittelt beim Tragen ein Wohlgefühl, der andere Anzug ein Gefühl von Unbehagen. Wesentlich dafür ist der Stoff, aus dem der Anzug hergestellt wird. Modemacher Holger Sommer erklärt im Gentleman-Blog wie Anzugsstoffe hergestellt werden, worauf es dabei ankommt und was einen formellen Anzug von einem légeren unterscheidet.

Giorgio Armani….Die neue Freiheit des Anzuges oder „Der lässige Gentleman“

Giorgio Armani….Die neue Freiheit des Anzuges oder „Der lässige Gentleman“

Batman-Darsteller Christian Bale im Armani-Anzug

Giorgio Armani ist aus der heutigen Modewelt nicht mehr wegzudenken. Sein, nach wie vor eigenes Imperium, dies darf man sich in den Windungen des Gehirns zergehen lassen, vertreibt mittlerweile nicht nur Mode. Über die Klassiker Brillen, Parfüm, Kosmetik und vieles mehr ist er mittlerweile beim G. Armani Design-Hotel angelangt. Modemacher Holger Sommer beschreibt im Gentleman-Blog den Werdegang Armanis und die typischen Merkmale des italienischen Designers.