Thema: Brief

Eine fast vergessene Form der Kommunikation. Aber umso wichtiger – und persönlicher als jede Email. Die Kenntnis ist Pflicht für jeden Gentleman.
Die Kunst des geschriebenen Wortes – der Füllfederhalter

Die Kunst des geschriebenen Wortes – der Füllfederhalter

Graf-von-Faber-Castell_-Pen-of-the-Year-2016_1

»Die Tinte macht uns wohl gelehrt, doch ärgert sie, wo sie nicht hingehört. Geschrieben Wort ist Perlen gleich; ein Tintenklecks ein böser Streich«, brachte bereits Johann Wolfgang von Goethe das Für und Wider des Federkiels auf den Punkt. Im digitalen Zeitalter regiert indes das elektronische Wort. Doch ist der Füllfederhalter tatsächlich nur noch ein Relikt einer längst in Vergessenheit geratenen Schreibkultur? Der Gentleman-Blog blickt auf die Anfänge dieses nostalgischen Schreibutensils zurück und verrät, welcher US-Präsident bis heute den Rekord um die meisten Füllhalter hält.

Grußformeln im Wandel der Zeiten

Grußformeln im Wandel der Zeiten

Grussformeln in Briefen ändern sich

Früher hieß es am Ende eines Briefes: »Mit dem Ausdruck meiner vorzüglichen Hochachtung«. Heute stehen am Ende von persönlichen Zeilen mitunter nur noch zwei Worte: »Beste Grüße«. Stilcoach Uwe Fenner vom INSTITUT FÜR STIL & ETIKETTE erklärt im Gentleman-Blog, wie es dazu kam.

Kondolieren – Die richtigen Worte in schwerer Zeit

Kondolieren – Die richtigen Worte in schwerer Zeit

Angemessen kondoilieren - einen Kondolenz-Brief schreiben

Weit weg entfernt erscheint uns der Tod. Doch wenn er ganz plötzlich in unserem Umfeld eintritt, herrscht oft Hilflosigkeit, Verzweiflung und Sprachlosigkeit. Wie verhält man sich richtig in dieser Situation? Wie kondoliert man den Angehörigen? Der Gentleman-Blog hat sich diesem schwierigen, aber wichtigen Thema angenommen und gibt Hilfestellung fürs Kondolieren.

Brief und E-Mail-Knigge

Brief und E-Mail-Knigge

Wie kann man auf stilvolle Weise schriftlich kommunizieren? Welchem Grundaufbau folgt jede Mail und jeder Brief? Und wie ist das eigentlich mit der korrekten Anrede? Gentleman-Blog-Gastautor Uwe Fenner, Leiter des Instituts für Stil und Etikette, hat auf diese Fragen die richtigen Antworten.