Wonach suchen Sie?

Blog

Advertorial

Mit einer Rechtsschutzversicherung auf der sicheren Seite

Mit einer Rechtsschutzversicherung auf der sicheren Seite

Anzeige

SHOEPASSION.com Banner

Außer Anwälten verspürt kaum jemand das Bedürfnis nach juristischen Auseinandersetzungen. Doch leider können selbst die friedlichsten Menschen in eine Situation geraten, in der sie da nicht drum herumkommen. Dann ist guter (juristischer) Rat teuer. Mit einer Rechtsschutzversicherung können Sie einem Streitfall gelassen entgegensehen, weil Sie dann einen Profi an Ihrer Seite haben. Dieser berät und vertritt Sie, ohne dass Sie dabei große finanzielle Verpflichtungen eingehen müssen.

Es kann jeden erwischen

Es sollte nicht vorkommen, tut es aber zu häufig doch: Ärger mit dem Vermieter, eine ungerechtfertigte Kündigung durch den Arbeitgeber, Behandlungsfehler von Ärzten, mangelhafte Handwerkerleistungen oder Probleme beim Online-Shopping, weil der Verkäufer nicht das gehalten hat, was er versprochen hat. In solchen und vielen weiteren Fällen kann eine Rechtsschutzversicherung für Privatpersonen Gold wert sein. 

Ohne eine Rechtsschutzversicherung trauen sich viele nicht, offensiv vorzugehen und ggf. eine Klage einzureichen, um zu ihrem Recht zu kommen. Die Gründe dafür sind nachvollziehbar: Sie scheuen den zeitlichen und finanziellen Aufwand oder trauen sich nicht, mit einem scheinbar übermächtigen Gegner eine juristische Auseinandersetzung auszufechten. 

Vorteile einer Rechtsschutzversicherung

Eine gute Rechtsschutzversicherung schützt allerdings nicht nur vor Anwalts- und Prozesskosten, sondern verspricht schon Hilfe vor dem eigentlichen Rechtsstreit, indem zum Beispiel durch eine Mediation eine einvernehmliche Einigung zwischen den Streitparteien gefunden werden kann. 

Die goldene Lösung für alles ist die Versicherung allerdings nicht. Verbrauchen müssen sich bewusst sein, dass es von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft und von Vertrag zu Vertrag große Unterschiede im Umfang und in den Leistungen geben kann. Zudem kann der Anbieter einen Ansinnen des Versicherungsnehmers auch ablehnen, wenn es keine guten Aussichten auf einen Erfolg vor Gericht gibt. 

Gut versichert  = besser schlafen

Eine Rechtsschutzversicherung ist für Privatpersonen kein absolutes Muss wie eine Haftpflicht-, Hausrat- oder KfZ-Versicherung. Doch wer sie sich leisten und mit der Versicherung im Rücken besser schlafen kann, ist damit auf der sicheren Seite. Und haben ist bekanntlich besser als brauchen. Das gilt insbesondere für Freiberufler und Unternehmer, denn für sie ist die Gefahr eines Rechtsstreits oftmals höher als bei Arbeitnehmern.

Verwandte Beiträge

Anzeige

SHOEPASSION.com Banner

Keine Kommentare

Leave a Comment

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.