Monthly Archives: Januar 2013

Die Geschichte der Unterhose

Die Geschichte der Unterhose

Die Geschichte der Unterhose – Ein langer Weg bis zur modernen Herren-Unterhose Bild:JOCKEY

Den Herren dieser Welt wurde es nicht leicht gemacht da anzukommen, wo der moderne Mann heute steht: in einer bequemen Unterhose – Slip, Boxershorts oder Pants – je nach persönlicher Vorliebe. Was heute selbstverständlich erscheint hat eine lange, und im wahrsten Sinne des Wortes „harte“ Entwicklung hinter sich. Der Gentleman-Blog präsentiert die Geschichte der Unterhose.

Der Mensch ist, was er isst – Ein Plädoyer für die hiesige Küche

Der Mensch ist, was er isst – Ein Plädoyer für die hiesige Küche

Essen aus der Region

Für 50 Prozent der Deutschen, das hat die Gesellschaft für Konsumforschung ermittelt, ist ein möglichst niedriger Preis das einzige Kriterium beim Nahrungsmittel-Einkauf. Die andere Hälfte sind vermutlich diejenigen, die sich laut einer Emnid-Studie bevorzugt für regionale Produkte entscheiden. Zu Recht: Warum in die Ferne schweifen, liegt das Gute doch oft so nah! Der Gentleman-Blog mit einem Plädoyer wider die Flugmango, nicht ganz frei von Polemik.

Die lange Geschichte der Mode – Eine Zusammenfassung

Die lange Geschichte der Mode – Eine Zusammenfassung

Die unendliche ModeGeschichte

In der Kategorie „Die Geschichte der Mode“ haben wir im Gentleman-Blog einen Rückblick auf Modegeschichte gegeben, von den Anfängen bis heute. Dabei haben wir neben zahlreichen Skurrilitäten auch allerhand modische Einflüsse aufgetan, die sich noch heute auf den Laufstegen wiederfinden. In dieser Zusammenfassung stellen wir Ihnen alle Beiträge zu den einzelnen Epochen noch einmal in Kürze vor und zeigen Ihnen mit einem Klick interessante Details aus der jeweiligen Epoche sowie spannendes Anschauungsmaterial.

Zeit zum Ausmisten: Warum weniger mehr ist

Zeit zum Ausmisten: Warum weniger mehr ist

Wohnung und Kleiderschrank ausmisten

Das neue Jahr ist noch jung und deshalb vorzüglich dazu geeignet, sich vom Ballast, der sich im Laufe der Zeit in jeder Wohnung und Garderobe ansammelt, zu befreien. Doch wo fängt man an und wie trennt man das Antiquierte vom Adäquaten? Der Gentleman-Blog hilft beim Ausmisten und verrät, wie Sie damit sich selbst und anderen etwas Gutes tun können.

Anzugstoffe aus edlem Zwirn

Anzugstoffe aus edlem Zwirn

Anzugstoffe sind edler Zwirn

Jeder kennt es, jeder fühlt es. Der eine Anzug vermittelt beim Tragen ein Wohlgefühl, der andere Anzug ein Gefühl von Unbehagen. Wesentlich dafür ist der Stoff, aus dem der Anzug hergestellt wird. Modemacher Holger Sommer erklärt im Gentleman-Blog wie Anzugsstoffe hergestellt werden, worauf es dabei ankommt und was einen formellen Anzug von einem légeren unterscheidet.

Monaco: Glamour, Mode, Motorsport

Monaco: Glamour, Mode, Motorsport

Mcgregor Fashion bei der Rally Monte Carlo

Die Hochzeit von Fürst Rainier mit Hollywood-Star Grace Kelly katapultierte das Fürstentum Monaco in den 1950er Jahren in den Fokus der breiten Öffentlichkeit. Weltweit verfolgen 30 Millionen Menschen die Hochzeit an den TV-Bildschirmen. Die Oscar-Preisträgerin war für ihr stilsicheres Auftreten bekannt und setzte weltweit modische Trends. Ihre Präsenz im Fürstentum verhalf Monaco zu neuem Ansehen und wirtschaftlichem Aufschwung. Selbst nach ihrem tragischen Unfalltod im Jahr 1983 kommt bis heute kaum ein Glamour-Magazin ohne Meldungen über die Grimaldi-Familie aus. Doch auch zwei legendäre Motorsportrennen lenken jedes Jahr den Blick hunderttausender Formel 1 und Rallye Fans aus der ganzen Welt auf das elitäre Fürstentum.

Honne und Tatemae – Vom wahren und öffentlichen Gesicht

Honne und Tatemae – Vom wahren und öffentlichen Gesicht

Honne-Tatemae–Prinzip aus Japan

In der japanischen Gesellschaft unterscheiden die Menschen streng zwischen ihren echten Gefühlen (Honne) und dem Bild, das sie in der Öffentlichkeit darstellen (Tatemae). In der westlichen Welt hingegen weicht die Abgrenzung zwischen Privatem und Beruflichem immer weiter auf. Welche Vor- und Nachteile hat das Verhalten nach dem Honne-Tatemae-Prinzip, und was kann man als Gentleman vom fernen Osten lernen?