Monthly Archives: August 2012

Fundgrube: Gentleman-Linktipps (08/2012)

Fundgrube: Gentleman-Linktipps (08/2012)

Die Gentleman-Linktipps warten mal wieder mit einem bunten Potpourri aus den Untiefen des Word Wide Web auf. Diesmal: Wie Stress das Beuteschema von Männern verändert, wie man Selbstbewusstsein trainieren kann, was sie über Gürtel wissen müssen und wie Männern in Beziehungen mit Frauen kommunizieren sollten.

Helden im Gentleman-Check: James Bond

Helden im Gentleman-Check: James Bond

James Bond - Held und Vorbild

Der populäre Actionheld James Bond begeistert seit den Sechzigern regelmäßig ein Millionenpublikum. Doch „007“ taugt nicht nur zum verlässlichen Kassenschlager für Filmstudios, wir Männer haben ihm bei genaueren Hinsehen wesentlich mehr zu verdanken als einen kurzweiligen Filmspaß. James Bond im Gentleman-Check.

Der Sommeranzug

Der Sommeranzug

Sommeranzug geht auch bei hohen Temperaturen

Wer in den warmen Monaten einmal nach Italien, hier bevorzugt nach Mailand, gereist ist, wird selbst bei Temperaturen jenseits der 30 Grad bestens angezogene Herren erblicken. Die Oberbekleidung besteht im Sommer eben nicht im bedruckten T-Shirt oder dem in Deutschland unausrottbaren Kurzarmhemd, sondern in einem komplett und wie selbstverständlich getragenen Anzug nebst Krawatte. Ein Plädoyer für den Sommeranzug.

Luxus nicht nur für Intellektuelle: Die Bibliothek für zu Hause

Luxus nicht nur für Intellektuelle: Die Bibliothek für zu Hause

Die Bibliothek im Wohnzimmer

In den vielgepriesenen guten alten Zeiten, sagen wir ab dem 19. Jahrhundert, gab es in jedem Haushalt, der etwas auf sich halten wollte, ein Herrenzimmer. Hier konnte sich der Familienvorstand sich selbst, zigarrenschmauchenden Freunden und geistigen Genüssen in nach Mobiliar und Atmosphäre optimal gestalteter Umgebung widmen. Nun ist der geistige Genuss fraglos auch derjenige vollkommen ausbalancierter Brände oder samtigen Malt-Whiskeys, der eigene Geist aber verlangt auch nach solcher Nahrung, die aus den Gedanken, Geschichten und Erfahrungen Anderer gemacht ist. In einer heute den Kindern des 21. Jahrhunderts fast unvermittelbaren Epoche vor dem E-Book-Reader und Google, waren Quellen dieser Informationen und Visionen vornehmlich Bücher, pfundschwere und oft aufwändig gebundene Tradierungen menschlicher Kreativität und Schaffenskraft.

Ein Mann, ein Duft: Dorian Gray & Opus 1870 von Penhaligon’s

Ein Mann, ein Duft: Dorian Gray & Opus 1870 von Penhaligon’s

Was das Parfum Opus 1870 und Dorian Gray gemeinsam haben

Darf man beim Geburtsdatum schwindeln? Aber sicher doch! Unser heutiges Duo beweist jedenfalls, dass Zeit an sich ein äußerst inkonsequentes Phänomen ist. Während Oscar Wildes Romanheld Dorian Grey seinem Alter mit finsterer Magie ein Schnippchen schlägt, versteckt der Duft von Penhaligon’s die Jugend hinter einer viktorianischen Maskerade. Im neuen Artikel unserer Serien „ Ein Mann – ein Duft“ verraten wir Ihnen, welche Strategie mehr Erfolg verspricht, und wie Sie mit den Gentleman-Blog ohne Ihr Gesicht zu verlieren einen Flakon Opus 1870 gewinnen können.

Kleidung im Job – Outfit zeigt in welcher Liga man spielt

Kleidung im Job – Outfit zeigt in welcher Liga man spielt

Kleidung im Job - Das Outfit sagt viel über den Träger aus

Das Büro von Gentleman-Blog Autorin Sabina Wachtel ist in der Goethestraße in Frankfurt am Main. Die Straße gehört zu Deutschlands besten Adressen. Da schaut die Typberaterin auch gerne mal aus dem Fenster. Gerade in der Mittagszeit tummelt sich dort einiges an Männern in Businesskleidung, sprich Anzug. Doch vieles von dem, was sie dort an Manager-Outfits sieht, gefällt ihr ganz und gar nicht. Dabei sollten man wissen: Die Kleidung im Job zeigt, in welcher Liga man spielt.

„Mr. Classic“ Jeremy Hackett im Interview

„Mr. Classic“ Jeremy Hackett im Interview

Die britische Stil-Ikone Jeremy Hacket im Interview

Jeremy Hackett gilt als Ikone des noblen Brit-Schicks. Mit seinem Label „Hackett London“ schuf er für Gentlemen weltweit eine internationale Marke, die den englischen Dresscode mit einem Augenzwinkern neu interpretiert. Im Interview mit dem Gentleman-Blog erklärt „Mr. Classic“ die Shopping-Philosophie von Männern, warum er eine Aversion gegen schwarze Anzüge hat und welchen Tennis-Champion er gerne öfter in Hackett-Mode sehen würde.