Monthly Archives: Januar 2011

Fundgrube: Gentleman-Linktipps des Monats (01/2011)

Fundgrube: Gentleman-Linktipps des Monats (01/2011)

Frohes Neues nachträglich! Erinnern Sie sich noch an ihre hehren Neujahrsvorsätze? Ging es da um solche Dinge wie Selbstbeherrschung, Selbstverwirklichung und Ehrlichkeit? Unsere ersten Linktipps des neuen Jahres greifen diese Themen auf: Selbstbeherrschung als Erfolgsfaktor, „gute“ Faulheit als Beitrag zur Selbstverwirklichung und Lügen, die uns vor Scham und Angst schützen. Dies und mehr in den Gentleman-Linktipps des Monats Januar. Viel Vergnügen!

Gentleman-Lintipps

Kleine Hosenträger-Kunde

Kleine Hosenträger-Kunde

Es gibt Schneider, die behaupten, dass es unmöglich ist, eine Hose ohne Hosenträger in korrekter Passform zu halten. Andere wiederum meinen, dass die „braces“ in einigen Ländern so beliebt sind, weil sie die Anpassung der Hose erleichtern.

Hosenträger – nur eine Frage des Geschmacks?

Auf dem europäischen Festland sind Hosenträger kaum verbreitet. Hierzulande gelten sie als altbacken, in England und in den USA sind sie jedoch ein beliebtes und häufig getragenes Accessoire für den Herren. Dies mag nicht zuletzt am Sinn der Amerikaner für das Praktische und Bequeme sowie für nostalgische Dinge liegen. Bei den Engländern spielt der traditionelle Aspekt die größte Rolle. In beiden Ländern paart es sich noch mit einer Scheu vor übertriebener Eleganz. Völlig konträr dazu ist die italienische Auffassung: Schließlich ist ein Brioni-Anzug mit Hosenträgern auch kaum vorstellbar.

Statt Standard-Glückwünsche: Verschenken Sie Komplimente!

Statt Standard-Glückwünsche: Verschenken Sie Komplimente!

In Zeiten von Facebook und vielen anderen Sozialen Netzwerken gehört es zum guten Ton, seinen Freunden und Bekannten per Nachricht oder Pinnwand-Eintrag zum Geburtstag zu gratulieren. Zumal man deren Geburtstage Dank der Erinnerungsfunktionen kaum mehr vergessen kann. Doch die Kreativität der Glückwünsche via Facebook hält sich oft in Grenzen. Auf der „Pinnwand“ sieht man fast immer die gleichen Grüße: „Happy Birthday“, „Feier schön“ oder „Lass es krachen“. Das klingt eher nach einer Pflicht-Gratulation als nach einem Glückwunsch von Herzen. Wenn Sie es mit dem Gruß erst meinen, dann gratulieren Sie individueller und kreativer.

Geschichte der Mode: Mitte des 18. Jahrhunderts

Geschichte der Mode: Mitte des 18. Jahrhunderts

In England bewirkte die beginnende industrielle Revolution Mitte des 18. Jahrhunderts eine gesellschaftliche Umschichtung. Die wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse, sowie die Arbeitsverhältnisse und Lebensumstände veränderten sich tiefgreifend und dauerhaft. Ausschlaggebend dafür war das beginnende Maschinenzeitalter, was eine höhere Produktionsquote ermöglichte und somit die Wirtschaft in Schwung brachte. Dies wirkte sich auch auf die Mode aus, die nun praktisch sein musste, um bei der Arbeit nicht zu behindern.

Eine Rede halten

Eine Rede halten


Es kann jeden treffen. Beruflich oder privat. Dass man Sie anfragt, ob Sie nicht eine kurze Rede halten könnten. Nichts Großes, nur ein paar passende Sätze, beispielsweise zum Jubiläum des Chefs, bei der Einweihung der Geschäftsräume Ihres besten Kunden oder zum runden Geburtstag Ihres Vaters.

Wer das nicht gewohnt ist, gerät schnell in Panik. Für einen Rhetorikkurs ist es zu spät. Und drei entsprechende Ratgeber zu lesen ebenso. Deshalb hier fünf Notfall-Tipps unseres neuen Gastautoren Richard Kopp-Wichmann, die Ihre Aufregung dämpfen und Ihre Vorbereitung erleichter sollen.

Knigge für Gast und Gastgeber

Knigge für Gast und Gastgeber

Nicht nur für einen Gast gibt es zahlreiche Benimm-Regeln dafür, wie man sich bei einem Besuch verhalten sollte. Auch als Gastgeber gibt es einiges zu beachten, damit dem Gast der Besuch so angenehm wie möglich gestaltet wird, wie Knigge-Experte Uwe Fenner in seinem Gastbeitrag für den Gentleman-Blog anschaulich darlegt.